Barrierefreies Baden

Dez 18, 14 Barrierefreies Baden

Durch den Umbau einer Wanne in eine barrierefreie Dusche wird älteren Menschen die tägliche Pflege im eigenen Haus erheblich erleichtert. Häufig haben ältere Menschen Probleme beim Ein- und Ausstieg in die Wanne und fürchten sich zum Teil sogar vor der Benutzung. Mithilfe eines solchen Umbaus wird den betroffenen Personen die nötige Sicherheit gegeben und es kann wieder problemlos geduscht werden.

Altersgerechter Umbau des eigenen Zuhauses

Ein Umbau von Wanne zur Dusche, der innerhalb von gerade einmal acht Stunden realisiert werden kann, ist natürlich auch mit entsprechenden Kosten verbunden. Man spricht dabei von Kosten in Höhe von 2000 bis 5000 Franken, je nach Ausstattung. Man kann jedoch zur Deckung der Kosten auf die staatlich vorgegebenen Fördermöglichkeiten durch die Pflegekassen zurückgreifen. Mit einer diagnostizierten Pflegestufe besteht in Deutschland ein Anspruch auf bis zu 2.557€ gegenüber der Pflegekassen, ab dem Jahr 2015 sind es sogar satte 4.000€. Wie Sie eine Pflegestufe beantragen und was diese generell für Sie bedeutet, erfahren Sie beispielsweise auf der Seite www.hilfebedarf.de. Mithilfe des Zuschusses der Pflegekasse kann somit ein Grossteil der Kosten gedeckt werden. In einigen Fällen und je nach Anbieter und gewählter Leistung fallen dank der Unterstützungsleistung sogar überhaupt keine Kosten an.

Barrierefrei – in jedem Bad möglich?

In vielen Fällen stellt sich die Frage, welche Voraussetzungen für den Einbau einer barrierefreien Dusche im Badezimmer gegeben sein müssen. Die positive Antwort darauf ist, dass sich fast in jedem Bad eine solche Dusche einbauen lässt – ohne dass dabei Abstriche in der Qualität gemacht werden müssten. Auch das optische Design kann entsprechend angepasst werden, beispielsweise ist es möglich, die Tür oder das Glas der Dusche individuell zu gestalten. Einem Umbau zum barrierefreien Bad steht also nichts mehr im Weg.