Boxspringbetten im Test

Mai 09, 16 Boxspringbetten im Test

Boxspringbetten liegen heutzutage im Trend wie nie zuvor. Sie versprechen einen hervorragenden Liegekomfort und einen tiefen, entspannenden Schlaf. Damit Sie in diesen luxuriösen Betten noch gemütlicher schlafen, sollte die Auswahl des passenden Boxspringbettes gut überlegt sein.

Was macht die Boxspringbetten so besonders?

Der Grund für die stetig steigende Beliebtheit dieser Bettform liegt im Aufbau des Bettes begründet. Dazu gehören eine Komfortauflage bzw. ein Topper, eine Obermatratze und ein Untergestell bzw. eine Untermatratze. Der Topper ist bei einigen Modellen in die Obermatratze eingearbeitet. Obwohl das Prinzip einfach klingt, ist es das nicht. Auf dem Markt gibt es deshalb enorme Qualitätsunterschiede, was ein Boxspringbetten-Vergleich auch klar zeigt. Beim Kauf sollten Sie sich von den vielen Angeboten nicht beeindrucken lassen und bei der Produktbeschreibung auf diese Kaufkriterien achten:

– Für die nötige Stabilität sollten die Rahmen aus Massivholz sein
– Federkernmatratze mit Abdeckung aus Klimatex oder Kaltschaum für ein punktelastisches Nachgeben
– Füsse aus robustem Holz
– Tonnentaschenfedern für die bestmögliche Unterstützung des Körpers
– Topper aus qualitativ hochwertigen Schäumen wie Viskose, Kaltschaum oder Klimatex
– Mehr als 200 Federn pro m²

Vorteile eines Boxspringbetts

– Lange Haltbarkeit
– Matratze kann sich an den Körper anpassen
– Beim Schlafen verbleibt die Wirbelsäule in der gestreckten, natürlichen Position
– Exzellente Luftzirkulation
– Hohe Sitzkantenhöhe von 50 bis zu 70 cm und aufgrund dessen ein vereinfachter Ein- sowie Ausstieg
– Schöne Optik
– Sehr robust

Bei den Nachteilen soll erwähnt werden, dass diese Betten rund 100kg wiegen und deshalb schwer im Raum verschoben, resp. transportiert werden können. Vor allem in kleinen Räumen können sie zudem sehr wuchtig wirken.

Darauf sollten Sie achten

Wenn Sie nach besonderem Komfort suchen, können Sie sich für ein Boxspringbett mit elektrisch verstellbarem Rücken- und Fussteil entscheiden. Die gewünschte Liegeposition lässt sich auf Knopfdruck mithilfe eines praktischen Motors einstellen. Um die Qualität des Bettes nicht zu beeinträchtigen, sollten Sie von Varianten mit Schubkästen lieber Abstand nehmen. Es ist besser einen separaten Bettkasten neben oder vor das Möbelstück zu stellen.

Auch übergewichtige Personen müssen auf ein bequemes Boxspringbett nicht verzichten. Man sollte wie bereits erwähnt mindestens 200 Federn pro m² wählen. Wer über 100 kg wiegt, sollte sogar 500 Federn pro m² wählen. Der Topper sollte ausserdem ein umlaufendes Klimaband aufweisen und aus Kaltschaum bestehen. Weil ein Boxspringbett keine preisgünstige Anschaffung ist, sollte sie auch gut überdacht werden. Dieser Betttyp ist grundsätzlich für jeden Menschen geeignet, da sich sowohl Kinder, Senioren als auch Personen mit Rückenbeschwerden in ihm wohl fühlen.

Preisvergleiche und Kaufempfehlungen

Wenn Sie ein passendes Bett gefunden haben, können Sie im Internet einen Preisvergleich starten. Um das beste Bett für Sie zu finden, können Testberichte über Boxspringbetten sehr hilfreich sein.